Homepage

  Zur Person

  Therapien

  HP-Ausbildung

  HP-Psych.

  HPA Infos

  Fortbildungen

  Kontakt

  Galerie

  Links

  Impressum

Mündliche Prüfungsfragen: Lösungen

Hier die Lösungen zu den Fragen

 

 

1. Was sind Symptome einer bösartigen Erkrankung?

 

Antwort:

FANG-B (Fieber, Abgeschlagenheit, Nachtschweiß, Gewichtsabnahme und erhöhte Blutsenkungsgeschwindigkeit)

 

Merke: Nur diese Symptome sind bei ALLEN bösartigen Erkrankungen wie Krebs, Tuberkulose, HIV und den Leukämien zu finden!

Falls Eure Patienten über diese Symptome klagen, sollten alle Alarmglocken bei Euch klingeln!!

 

 

2. Welche Gesetzt schränken Ihre Tätigkeit als Heilpraktiker ein?

 

Antwort:

-Infektionsschutzgesetz

-Hebammengesetz

-Arzneimittelgesetz

-Betäubungsmittelgesetz

-Zahnheilkundegesetz

-Kastrationsgesetz

- Heilpraktikergesetz

-Röntgenverordnung ( vor 1988 durften Heilpraktiker noch Röntgen)

- Strafprozessordnung (keine Blutentnahme bei Straftaten)

- keine Leichenschau/keine Totenscheine ausstellen

- Reichsversicherungsordnung (keine Maßnahmen durchführen, welche die RVO

   Betreffen

- Reha ( keine Kuren verordnen)

 

Merke: Wenn man sich die Einschränkungen genau anschaut, können wir uns eigentlich glücklich schätzen, das der Kelch der Cholera, Syphilis oder der Kastration an uns vorbei geht.

Und:Was uns nicht ausdrücklich verboten wird, ist uns erlaubt!

 

 

3.Was verbietet Ihnen das Heilpraktikergesetz?

 

Antwort:

Das praktizieren im Umherziehen!

 

 

4. Was ist eine Frequenzstarre?

 

Antwort:

Bei der Frequenzstarre handelt es sich um eine unphysiologische Pulskonstante, trotz körperlicher Anstrengung. Normalerweise erhöht und verringert sich der Herzschlag je nach Betätigung. Das ist hier nicht der Fall.

 

 

5. Wie kommt es zur Frequenzstarre und warum ist es wichtig?

 

Antwort:

Die Frequenzstarre wird durch eine aufsteigende Polyneuropathie ausgelöst, welche das Herz erreicht hat. Mögliche auslösende Faktoren für die Polyneuropathie sind zum Beispiel langjähriger Diabetes mellitus oder Intoxikationen.

Typisch für eine Polyneuropathie ist die Schmerzlosigkeit. Besteht eine Polyneuropathie des Herzens, kann es zu einem stummen Herzinfarkt kommen!

 

 

6. Was ist ein Eigenreflex?

 

Antwort:

Ein Eigenreflex ist ein monosynaptischer Reflex über eine Synapse.

Es existiert nur eine Umschaltstelle zwischen afferenten und efferenten Nervenbahnen.

 

 

7. Was sind so genannte „negativen“ schizophrenen Symptomen?

 

Antwort:

- Negativsymptome bezeichnet ein weniger als die Norm.

- Als Negativsymptome gelten die so genannten „sechs A“ nach

  Andreasen:

- Affektverflachung

- Alogie (Sprachverarmung)

- Abulie/Apathie (Willenlosigkeit)

- Anhedonie (Unfähigkeit positive Gefühle zu empfinden)

- Aufmerksamkeitsstörungen

- Asozialität (Störung der Kontaktfähigkeit).

Naturheilpraxis

&

Heilpraktikerschule

Fensome