Homepage

  Zur Person

  Therapien

  HP-Ausbildung

  HP-Psych.

  HPA Infos

  Fortbildungen

  Kontakt

  Galerie

  Links

  Impressum

Die Heilpraktikerausbildung

Die amtsärztliche Überprüfung:

 

Die meisten Bundesländer haben neue Durchführungsverordnungen erlassen und sich auf konkrete Themen und analoge Prüfungskriterien geeinigt. Dennoch sind unterschiede von Bundesland zu Bundesland zu erkennen.

 

Beispiel NRW:

 

Die Überprüfung dient der Feststellung, ob bei Ihnen solche heilkundlichen Kenntnisse und Fähigkeiten vorliegen, dass die Ausübung der Heilkunde durch Sie nicht zu einer Gefährdung der menschlichen Gesundheit führen kann.

Insbesondere muss festgestellt werden, ob Sie die Grenzen Ihrer Fähigkeiten und Handlungskompetenzen klar erkennen, sich der Gefahren einer Überschreitung dieser Grenzen bewusst sind und bereit sind, Ihr Handeln entsprechend auszurichten.

Sowohl der schriftliche als auch der mündliche Überprüfungsteil erstrecken sich auf die folgenden Sachgebiete:

 

1. 

Berufs- und Gesetzeskunde (z.B. IfSG), insbesondere rechtliche Grenzen sowie Grenzen und Gefahren diagnostischer und therapeutischer Methoden bei der nichtärztlichen Ausübung der Heilkunde,
 

2.

Grundlegende Kenntnisse der Anatomie und Physiologie einschließlich der pathologischen Anatomie und Pathophysiologie,
 

3.

Grundkenntnisse in der allgemeinen Krankheitslehre; Erkennung und Unterscheidung von häufigen Krankheiten, insbesondere der Stoffwechselkrankheiten, der Herz-Kreislauf-Krankheiten, der degenerativen und übertragbaren Krankheiten, der bösartigen Neubildungen sowie seelischer Erkrankungen,
 

4.

Erkennung und Erstversorgung akuter Notfälle und lebensbedrohender Zustände,
 

5.

Praxishygiene, Desinfektion und Sterilisationsmaßnahmen, Pflichten nach der Medizinproduktebetreiberverordnung,
 

6.

Technik der Anamneseerhebung; Methoden der unmittelbaren Krankenuntersuchung (Inspektion, Palpation, Perkussion, Auskultation, Reflexprüfung, Puls- und Blutdruckmessung),
 

7.

Bewertung grundlegender Laborwerte,
 

8.

Injektions- und Punktionstechniken.

Naturheilpraxis

&

Heilpraktikerschule

Fensome