Homepage

  Zur Person

  Therapien

  HP-Ausbildung

  HP-Psych.

  HPA Infos

  Fortbildungen

  Kontakt

  Galerie

  Links

  Impressum

Schüßler-Salze

 

Die Schüßler Therapie beruht auf dem Gedanken, dass eine Störung im Mineralstoff-Haushalt der Zelle zu Funktionsstörungen führt.

Vergleichbar mit einem Auto, das zwar Benzin bekommt aber nicht genügend Öl. Irgendwann nimmt der Motor es einem dann ziemlich übel...

Beim Auto nennen wir es Motorschaden, bei unserem Körper => Krankheit.

Somit kann man mit Hilfe der Schüßler-Salze Krankheiten vorbeugen oder auch behandeln.

 

Dr. Schüßler hat 12 Biochemische Mittel aufgespürt, die heute als Funktionsmitteln bezeichnet werden.

 

Diese sind:

Nr. 1 Calcium fluoratum D12
Nr. 2 Calcium phosphoricum D6
Nr. 3 Ferrum phosphoricum D12
Nr. 4 Kalium chloratum D6
Nr. 5 Kalium phosphoricum D6
Nr. 6 Kalium sulfuricum D6
Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6
Nr. 8 Natrium chloratum D6
Nr. 9 Natrium phosphoricum D6
Nr. 10 Natrium sulfuricum D6
Nr. 11 Silicea D12
Nr. 12 Calcium sulfuricum

 

In der Zeit nach Dr. Schüßler wurden 12 weitere Salze entdeckt. Diese verfeinern und ergänzen die Behandlung mit den 12 Funktionsmittel somit entstand der Name „Ergänzungssalze“.

 

Diese sind:

Nr. 13 Kalium arsenicosum D 6
Nr. 14 Kalium bromatum D 6
Nr. 15 Kalium jodatum D 6
Nr. 16 Lithium chloratum D 6
Nr. 17 Manganum sulfuricum D 6
Nr. 18 Calcium sulfuratum Hahnemanni D 6

Nr. 19 Cuprum arsenicosum D 12
Nr. 20 Kalium Aluminium sulfuricum D 6
Nr. 21 Zincum chloratum D 6
Nr. 22 Calcium carbonicum Hahnemanni D 6
Nr. 23 Natrium bicarbonicum D 6
Nr. 24 Arsenum jodatum D 6

 

Behandelt werden kann praktisch alles von A (Akne) bis Z (Zyste).

Naturheilpraxis

&

Heilpraktikerschule

Fensome