Homepage

  Zur Person

  Therapien

  HP-Ausbildung

  HP-Psych.

  HPA Infos

  Fortbildungen

  Kontakt

  Galerie

  Links

  Impressum

Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn


Diese Behandlungsmethode befasst sich mit der Statik des Bewegungsapparates und dessen Korrektur.

Jeder weiß was passieren würde wenn die Statik an einem Haus nicht stimmt, und unser Körper reagiert da ähnlich.

Bei  dieser manuellen Therapieform werden Gelenke und Wirbel in ihre vorgesehene Stellung durch gezielten Druck des Therapeuten und der aktiven Unterstützung des Patienten gebracht. Im Gegensatz zur Chiropraktik ist der Patient an seiner eigenen Genesung aktiv beteiligt.

Für einige Patienten ist es erstaunlich, dass eine Blockade behoben werden kann ohne dass es „knackt“.

 

Anwendungsgebiete:

· Beinlängendifferenz

· Beckenschiefstand

· Blockierungen im Hüftbereich

· Fehlstellungen und Schmerzen in sämtlichen Gelenken, besonders der Kniegelenke

· Skoliose

          

zudem können auch reflektorisch

 

· Migräne

· Magenbeschwerden

· Menstruationsstörungen

· Tinitus

· und vieles mehr behandelt werden.

 

Um die Behandlungsdauer zu verkürzen und den Behandlungserfolg zu steigern ist es sinnvoll dem Patienten „Hausaufgaben“ mitzugeben, d.h. Übungen für Zuhause.

Diese „Hausaufgaben“ sind nicht zeitaufwändig oder schwierig zu erlernen, was die Bereitschaft des Patienten erhöht.

Naturheilpraxis

&

Heilpraktikerschule

Fensome